ZITEC technisch handeln

Wir sorgen dafür, dass Sie innerhalb kürzester Zeit beliefert werden - in dringenden Fällen sogar am selben Tag

21.12.2011

Kostenreduzierung durch Druckluftmessung

In nahezu allen industriellen Bereichen sowie in der Prozess und Verfahrenstechnik wird Druckluft genutzt: Zum Antreiben, Steuern, Bewegen oder Transportieren. Dabei ist Druckluft einer der teuersten industriell genutzten Energieträger.

Deshalb tritt die Optimierung immer mehr in den Vordergrund und Verluste von bis zu 30 % der erzeugten Druckluftmenge sind keine Seltenheit. Diese Verluste kommen aus ungünstig verlegtem Leitungsnetz wie z.B. unnötige Schleifen oder große Entfernungen, da dadurch enormer Druckabfall entsteht. Mit dem Kompressor wird Luft mit hohem Aufwand auf 6bar gebracht - es stehen aber an der Anlage nur 4 bar zur Verfügung.

Aber auch mangelhaft geplante Anwendungen in denen beispielsweise Zylinder mit zu großen Durchmessern oder Hüben zum Einsatz kommen tragen zum Energieverlust bei.

Ein doppeltwirkender Zylinder Ø63mm, Hub 250mm verursacht 100,- Druckluftkosten im Jahr, ein Ø40mm senkt die Kosten um 55%.

Mitunter von Bedeutung ist natürlich schlechte Druckluftqualität, die unter Umständen Durchflussgeschwindigkeiten hemmt oder die Wirkungsgrade von Verbrauchern herabsetzt.

Leckagen aber stellen den größten Teil dar. Und sie zu beseitigen, erspart enorme Kosten. Verliert man bei einem Druck von 6bar mit einem Leck von 1mm² ca. 1dm³/s Druckluft, dann belaufen sich die Leckagekosten auf ca. 150,-€/a.

Schon seit Jahren wird in diversen Kampagnen mit Anwendern und Herstellern von Druckluftanlagen nach Optimierungsmöglichkeiten gesucht, um gerade auch die Umwelt bei der Erzeugung der Druckluft zu entlasten.  

Optimieren kann man aber nur, wenn man weiß, wo wie viel verbraucht wird und wo Leckagen auftreten. Schlecht ausgelegte Anwendungen lassen sich berechnen, schlechte Luftqualität und Leckage aber nicht. Hierzu ist die Erfassung und Kontrolle des Verbrauches durch Messysteme notwendig.

ZITEC bietet deshalb neben der Beratung zur richtigen Komponentenauswahl und zum sinnvollen Anlagenaufbau, den passenden Komponenten zur Druckluftaufbereitung auch eine Leckage-Messung an.

 

ZITEC News Nr. 26/2011 | www.zitec.de | Kontakt: technik@zitec.de